Gewürze im Ayurveda, ganz einfach

suessspeisen-gebaeck-gewuerzmischung-classic-ayurveda-25g

So einfach kann’s sein – eine Kundin erzählte: „Morgens esse ich seit deinem Kochkurs nun fast immer Getreidebrei und da ich nicht so gut mit Gewürzen umgehen kann kommt einfach nur die Gewürzmischung „Süßspeisen & Gebäck“ daran. Was mich natürlich sehr erfreut – zumal die Gewürzmischung nach meiner Rezeptur produziert worden ist.

Ayurveda Ernährung – Frühstücksvarianten und Snacks

Mit Ayurveda den Tag beginnen. Hierzu gehört der wohlbekannte Getreidebrei und je nach Geschmack gedünstetes Obst dazu. Doch im Ayurveda gibt’s mehr. Erweitere dein Frühstücksrepertoire in einem Ayurveda Kochclubabend mit dem Thema Frühstückvarianten und Snacks.

Termin für den nächsten Ayurveda Kochclub sind hier zu finden.

Ayurveda und die PanchaKarma-Küche

Ayurveda ist eine Ernährungs- und Gesundheitslehre aus Indien und jedes Jahr, wenn ich nach Indien gereist bin bringe ich neue Rezeptideen mit. Diese Ayurveda-Rezeptidee ist gleich beim ersten umsetzen gut gelungen. Die Mungbohne ist die Königin der Hülsenfrüchte, leicht zu verdauen und ist eine hochwertige Proteinquelle.

Mungbohnenpuffer mit Rote Bete – Pastinakengemüse und gehacktem Bärlauch

Mungbohnenpuffer

  • 50 g Mungbohnen pro Person über Nacht einweichen
  • 1/2 TL Backpulver pro Person
  • 1 TL Bockshornkleeblätter pro Person
  • 1/4 TL Steinsalz pro Person
  • etwas Wasser

Zubereitung

Mungbohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und die Mungbohnen pürieren. Die restlichen Zutaten zu geben und Mungbohnen zu einem feinen Teig pürieren. 3-4 Stunden fermentieren lassen.
Ghee in eine Pfanne geben, 2-3 EL Mungbohnenteig in die heiße Pfanne geben und ausbacken.
Gedünstetes Gemüse und gehackte Kräuter oder Kräuterpesto dazu essen.

Mehr solcher Rezepte werden im Seminar „Grundlagen der heilenden Panchakarmaküche“ zubereitet.