Telefon: +49 (0) 40 5327 0249

Posts Tagged Ayurveda Artikel

SELBST – VERANTWORTUNG – Vorbereitung auf die kalten Monate mit Ayurveda

Diät mit Khitchary

Diät mit Khitchary

Genau Du bist gefragt, wenn das Thema SELBST – VERANTWORTUNG ansteht. Im Ayurveda ist das Überdenken des eigenen Handelns immer wieder gefragt. Was kannst Du alles TUN um Dich auf die kommende kalte Jahreszeit vorzubereiten? Im Augenblick werden die warmen heißen Sommermonate von kühleren Temperaturen abgelöst. Während eines Jahreszeitenwechsel empfiehlt Ayurveda zu Fasten. Das muss kein Saft- oder Heilfasten sein. Fasten im Ayurveda kann durchaus aus ein paar Tagen Diät halten bestehen.

Doch welche Diät ist am Einfachsten und lässt sich mit wenig Aufwand umsetzen und in den Alltag integrieren? Je nach Typ und Kraft können wir 1 – mehrere Tage mit Khitchary Diät halten. Khitcharies können sehr sehr lecker sein. Je nach Typ dürfen wir sogar richtig schlemmen. Z.B. dürfen Vata und Pitta-Konstitutionen einem Khitchary soviel Ghee hinzufügen wie sie möchten. Ghee stabilisiert unser Verdauungsfeuer. Wichtig ist dann allerdings solange mit der nächsten Nahrungsaufnahme zu warten bis sich der nächste Hunger einstellt. Erst dann darf die nächste Essensportion aufgenommen werden. Wenigstens vier Stunden sollten zwischen den Mahlzeiten liegen. Weiterlesen

Gesunde Darmflora, kräftiges Agni – gesunder Mensch

Unsere Darmflora ist von unzähligen Mikroorganismen sogenannten Bakterien/Mikrobiomen besiedelt. Bakterien galten lange als gesundheitsschädlich, doch nach heutigem Stand der Wissenschaft gibt es unzählige „gute“ Bakterien, die wir sowohl für unsere körperliche, geistige als auch psychische Gesundheit benötigen.

In den jüngeren Zeiten der Forschung ist sehr viel Positives auf dem Gebiet der Mikrobiomen erforscht worden. Neulich entdeckte ich einen Vortrag auf YouTube von Dr. Keith Wallace. Er hat heraus gefunden, dass unsere Darmbakterien sowohl unsere Stimmung als auch Gesundheit beeinflussen. Doch nicht nur Dr. Keith Wallace hat interessantes über dieses Thema zu berichten auch vielen andere Forscher sprechen über das Thema wie z.B. Dr. med.Nina Pszolla. Sie plädiert für Nahrungsvielfalt und das hat Ayurveda auf jeden Fall zu bieten. Doch zurück zu den Mikrobiomen. Weiterlesen

Mit Kraft den Winter erleben

Die Abhyanga-Massage wird im Ayurveda nicht nur bei einer Ayurvedakur eingesetzt, sondern kann sehr gut auch als Selbstmassage in den eigenen Tagesablauf integriert werden.
Die beste Zeit für eine Massage ist morgens, denn eine Abhyanga regt Kreislauf und Stoffwechsel an. Zusätzlich fördert sie die Durchblutung, beruhigt die Nerven und stärkt das Immunsystem. Letzteres brauchen wir ganz besonders in den Wintermonaten.

Welches Öl kann für eine Abhyanga verwendet werden? Ganz klassisch werden Öle auf Sesamölbasis verwendet. Sesamöl hat wärmende Eigenschaften. Doch warum nicht auch ein anderes Öl nutzen? Ich habe für eine Ayurveda Selbstmassage das Mohnblütenöl entdeckt. Weiterlesen

Seite 1 von 3123

Ayurveda-Kochschule | Cuisine Vitale

Otto-Speckter-Straße 61
22307 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 5327 0249
e-Mail: info@ayurveda-kochschule.de