Telefon: +49 (0) 40 5327 0249

Posts Tagged Classic Ayurveda

Winterzeit – Erkältungszeit: Was TUN?

Eine Lösung aus dem Yoga heißt Neti – die Nasenwäsche. Der Ayurveda kennt Nasya Karma. Dies ist eine der fünf Handlungen der Pancha Karma Kur (Ayurvedakur).

Mit der Nasenwäsche aus dem Yoga wird mittels eines Nasenkännchens Wasser in ein Nasenloch eingeführt was auf der anderen Seite wieder heraus läuft. Neti auch Jala Neti genannt ist die bekannteste Reinigungstechnik aus dem Yoga, den Shatkarmas. Sie ist preisgünstig und wirkungsvoll ohne negative Nebenwirkungen.

Mit der Nasenwäsche fließt leicht gesalzenes, lauwarmes Wasser durch die Nasengänge, spült unsere Schleimhaut und hält diese frei von Fremdstoffen. Die Nase fühlt sich anschließend „frei“ an. Der Atem fließt leichter. Bei regelmäßiger Anwendung können sich sogar Geruchs- und Geschmackssinn verbessern. Beschwerden durch eine blockierte Nase und damit behinderten Atemfluss werden verringert. Durch die vielen Vorteile der Nasenwäsche kann sie bei vielen Problemen, die mit einer verstopften Nase zu tun haben eingesetzt werden. Weiterlesen

SELBST – VERANTWORTUNG – Vorbereitung auf die kalten Monate mit Ayurveda

Diät mit Khitchary

Diät mit Khitchary

Genau Du bist gefragt, wenn das Thema SELBST – VERANTWORTUNG ansteht. Im Ayurveda ist das Überdenken des eigenen Handelns immer wieder gefragt. Was kannst Du alles TUN um Dich auf die kommende kalte Jahreszeit vorzubereiten? Im Augenblick werden die warmen heißen Sommermonate von kühleren Temperaturen abgelöst. Während eines Jahreszeitenwechsel empfiehlt Ayurveda zu Fasten. Das muss kein Saft- oder Heilfasten sein. Fasten im Ayurveda kann durchaus aus ein paar Tagen Diät halten bestehen.

Doch welche Diät ist am Einfachsten und lässt sich mit wenig Aufwand umsetzen und in den Alltag integrieren? Je nach Typ und Kraft können wir 1 – mehrere Tage mit Khitchary Diät halten. Khitcharies können sehr sehr lecker sein. Je nach Typ dürfen wir sogar richtig schlemmen. Z.B. dürfen Vata und Pitta-Konstitutionen einem Khitchary soviel Ghee hinzufügen wie sie möchten. Ghee stabilisiert unser Verdauungsfeuer. Wichtig ist dann allerdings solange mit der nächsten Nahrungsaufnahme zu warten bis sich der nächste Hunger einstellt. Erst dann darf die nächste Essensportion aufgenommen werden. Wenigstens vier Stunden sollten zwischen den Mahlzeiten liegen. Weiterlesen

Stellenwert von Kuhmilch im Ayurveda

In Indien gelten Kühe als heilig und Kuhmilch genießt im Ayurveda einen hohen Stellenwert. Wenn wir Milch konsumieren ist wichtig eine hochwertige Milch zu sich zu nehmen. Am Besten ist, wenn die Milch nur pasteurisiert und nicht homogenisiert ist. Am aller Besten ist natürlich frisch gemolkene Milch, doch die Möglichkeit eine solche Milch zu bekommen haben wir heute leider nur noch selten.

Ebenso bedeutend ist die Art der Tierhaltung, dürfen sie frei herum laufen? Denn stehen die Kühe nur im Stall und dürfen sich nicht bewegen, dann geht diese Qualität in die Milch. Ihre Eigenschaften sind dann noch schwerer als sie eh schon ist. Auch die Tendenz unseren Organismus zu verschleimen ist um einiges größer als wenn die Milch von frei laufenden Kühen kommt. Weiterlesen

Seite 1 von 512345

Ayurveda-Kochschule | Cuisine Vitale

Otto-Speckter-Straße 61
22307 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 5327 0249
e-Mail: info@ayurveda-kochschule.de