Mit Ayurveda gezielt Migräne angehen – eine Methode von Dr. Prerak Shah, Ayurvedaarzt aus Ahmedabad/Indien

Vom 04. – 7. Mai 2019 können Interessierte der Ayurveda-Gesundheitslehre und Medizin, in Hamburg an zwei Workshops des Ayurveda-Mediziner Dr. Prerak Shah und seiner Frau Vandana Shah teilnehmen.

Seit vielen Jahren bereits besucht Dr. Prerak Shah regelmäßig die Ayurveda Kochschule Cuisine Vitale. Bei jedem Besuch bietet er spannende Kursthemen sowie Konsultationen an.

Bei seinem diesjährigen Besuch werden ein Ayurveda-Kochkurs (4.5.2019) und ein Kurs (5.5.2019) zum Thema: Mit Ayurveda durch die Jahreszeiten – Rasayana und Langlebigkeit angeboten. Beide Kurse geben einen Einblick in die Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitslehre und verbinden auf anschauliche Art und Weise praktische Übungen mit wertvollem Wissen der indischen Gesundheitslehre. Weiterlesen

Moringa Oleifera – ein Superfood ?

Moringa Oleifera hat in den letzten Jahren im Ayurveda großen Anklang gefunden. Daraus ist ein großer Absatzmarkt mit Produkten entstanden, die Pflanzenbestandteile des Wunderbaumes enthalten. Denn im Ayurveda gilt Moringa Oleifera als Heilpflanze. Meine Recherchen über den Moringabaum haben folgendes ergeben: Weiterlesen

Ayurvedakur in Ahmedabad, 2014

Massagebild

Wieder einmal bin ich mit einigen Teilnehmern bei Dr. Prerak Shah in Ahmedabad. Wir sind schon fast am Ende der Kur angelangt. Meine Mitreisenden bekommen die letzten Beautyanwendungen bevor wir wieder in den Alltag nach Deutschland zurück müssen. Während ich die letzten Tage hier genieße und nach einer aufregenden Zeit entspannen kann. Die Wärme und das Umfeld tun mir immer wieder gut 😉 . Ich mag das Autogehupe auf den Straßen und genieße die Stunden bei Prerak in der Klinik.

Nachdem meine Mitreisenden in der ersten Woche tiefe Reinigungen auf allen Ebenen erfahren haben, beginnen wir uns alle zu entspannen. Längst haben wir uns an den Rhythmus Indiens gewöhnt. Wir sitzen auf engstem Raum was zu einigen Herausforderungen geführt hatte und einfach dazu gehört. Wir haben alles andere als eine Pampering-Ayurvedakur erlebt.

Alle Anwendungen werden hier entsprechend dem Classic Ayurveda auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt. Während der eine abnehmen soll, muss ein anderer zunehmen und soll gekräftigt werden.

Zwischendurch übersetze ich, begleite an freien Tagen (sonntags) bei Ausflügen, oder auch täglich morgens in einen nahe gelegenen Park, dem Law Garden zum walken, Lach-Yoga oder Hunde füttern. Das ein oder andere Mal habe ich eine Heiltechnik aus dem schamanischen Bereich angewendet.

Eine Reise also, die für alle Beteiligten positiv ist, auch wenn’s in manchen Situationen nicht danach aussieht. Im Nachhinein hat der ein oder andere jedoch etwas Neues hinzu gelernt und erfahren. Was gut ist.

Bald wird es heißen: „Bye bye Indien bis zum nächsten Mal.“