Moringa Oleifera – Heilpflanze des Ayurveda

Moringa Oleifera – Heilpflanze des Ayurveda

Der Moringa Oleifera wächst am Fuße des Himalayagebirges / Indien. In den alten Veden wurde vor mehr als 3000 Jahren schon über den Moringabaum geschrieben und Ayurveda sagt, dass Moringa unzählige Krankheiten heilen könne.

Im Laufe der Jahrhunderte hat die Moringapflanze sich über tropische und subtropische Regionen der Erde verteilt und wird inzwischen in vielen Ländern als Gemüsepflanze angebaut. Moringa hat sich im Laufe der Jahrhunderte an seine Umgebung angepasst und inzwischen sind 13 Arten von Moringa bekannt. Die bekannteste davon ist jedoch der Moringa Oleifera.

Diese Baumart (Pflanze) wächst bis zu 30 cm im Monat und kann in einem Jahr eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen. Fast unendlich scheinen die Verwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Seit mehreren tausenden von Jahren dient er als Nahrung, Medizin und Energiequelle.

Alle Teile des Baumes können genutzt werden. Einheimische Kulturen aller Länder, in denen Moringa wächst, haben unabhängig voneinander die positiven Eigenschaften von Moringa für ihr Wohlbefinden entdeckt und angewandt.

  • Blätter: Nahrungsmittel (frisch oder getrocknet)
  • Blüten: Gewürz, Bienenzucht, Medizin
  • Früchte: Nahrungsmittel
  • Samen: Nahrungsmittel, Öl, Wasserreinigung, neue Anpflanzung
  • Rinde: Medizin, Seilherstellung, Papierherstellung
  • Wurzeln: Nahrungsmittel, Medizin
  • Ganze Pflanze: Tierfutter, Biomasse für alternative Energie
  • Die „Abfallprodukte“: Bodenverbesserer und Biodünger, Tierfutter.

Doch nicht nur für den Menschen bringt der Moringabaum viel Segen, sondern auch für Tiere und Pflanzen. Auf Grund des hohen Anteils an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren in den Moringablättern sind Tiere, die Moringa in ihrem Futter zusätzlich bekommen, gesünder und sind widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Stresssituationen.

Auch Pflanzen, die mit einem Pflanzenwachstumsmittel, das aus Moringa hergestellt wird, bespritzt werden, zeigen eine Ertragssteigerung von bis zu 32 % was wir zwei Pflanzenwachstumshormonen zu verdanken haben, die der Moringabaum enthält.

Seit mehr als 20 Jahren werden weltweit in vielen wissenschaftlichen Forschungsprojekten die vielen Vorteile für Mensch, Tier und Pflanze untersucht und bestätigt. Mehr über Moringa und Produkte erfahren Sie hier.

Ayurvedisch Kochen mit Magie – eine Heiltechnik der Curandero-Schamanen

Als ausgebildete Curandera habe ich zusammen mit meiner Lehrerin ein ganz eigenes Angebot entwickelt – „Ayurvedisch kochen mit Magie“.

In diesem Seminar verbinde ich das Wissen des Ayurveda mit einer Technik meiner schamanischen Ausbildung. Curandero-Schamanen übertragen über die eigene Aura Heilenergien. Kochen mit Magie ist eine der vielen Techniken, die in meiner Aura verankert sind und diese wird den Teilnehmern übertragen, so dass jeder zu Hause selbst magisch kochen und sich gutes tun kann.

“Humor und gute Laune sind Vitamine für die Seele” dieses Wissen lernst du in diesem Seminar.

Energie folgt der Anziehung – einer jeden Tat, jeder Manifestation geht ein Gedanke voraus. All das, was ich aussende ziehe ich automatisch an! Deshalb ist unsere geistige Einstellung während der Nahrungszubereitung von großer Bedeutung, denn damit nähren wir uns und unseren physischen und unsere energetischen Körper. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit sind wir mit unseren Gedanken ständig ganz woanders – nicht präsent. Passiert uns das während der Nahrungsvorbereitung, dann fliesst diese Energie in unser Essen – und arbeitet für oder auch gegen uns. Diese Weisheit ist vielen alten Traditionen wohlbekannt – deshalb gilt in asiatischen Ländern die Stellung des Kochs als heilig. Die Zubereitung von Speisen mit Gebet in Aktion erfordert absolute Präsenz, du mußt im JETZT bleiben, denn deine geistige Einstellung während des Kochens ist exakt die Energie, die in das Essen fließt. In diesem Kurs lernst du, Energien ganz bewusst einzusetzen, um so jeder Mahlzeit eine ganz „besondere Würze“ zu verleihen – so dass Nahrung dich zu deinem höchsten Wohl unterstützt und nährt – eine Technik der Curandero-Schamanen.

Dazu lernst du die Qualität der fünf Elemente kennen. In vielen Naturvölkern tauchen die großen Elemente auf, die uns formen und die wir über unsere Nahrung aufnehmen können. Sind die Elemente im Ungleichgewicht treten körperliche, geistige und psychische Störungen auf. Wie wir uns wieder in eine Balance bekommen und mittelfristig ausgleichen können erkläre ich anhand der Elemente des Ayurveda – einer Gesundheitslehre aus Indien und Sri Lanka.
Termin und weitere Info: Info