Diät mit Khitchary

Diät mit Khitchary

Genau Du bist gefragt, wenn das Thema SELBST – VERANTWORTUNG ansteht. Im Ayurveda ist das Überdenken des eigenen Handelns immer wieder gefragt. Was kannst Du alles TUN um Dich auf die kommende kalte Jahreszeit vorzubereiten? Im Augenblick werden die warmen heißen Sommermonate von kühleren Temperaturen abgelöst. Während eines Jahreszeitenwechsel empfiehlt Ayurveda zu Fasten. Das muss kein Saft- oder Heilfasten sein. Fasten im Ayurveda kann durchaus aus ein paar Tagen Diät halten bestehen.

Doch welche Diät ist am Einfachsten und lässt sich mit wenig Aufwand umsetzen und in den Alltag integrieren? Je nach Typ und Kraft können wir 1 – mehrere Tage mit Khitchary Diät halten. Khitcharies können sehr sehr lecker sein. Je nach Typ dürfen wir sogar richtig schlemmen. Z.B. dürfen Vata und Pitta-Konstitutionen einem Khitchary soviel Ghee hinzufügen wie sie möchten. Ghee stabilisiert unser Verdauungsfeuer. Wichtig ist dann allerdings solange mit der nächsten Nahrungsaufnahme zu warten bis sich der nächste Hunger einstellt. Erst dann darf die nächste Essensportion aufgenommen werden. Wenigstens vier Stunden sollten zwischen den Mahlzeiten liegen.

Wenn Du eine Kapha-Konstitution hast, dann solltest Du mit Ghee vorsichtig sein, trotzdem Ayurveda im Butterschmalz viele Vorteile sieht.

Wer am Ende der Zubereitung eines Khitchary frische Kräuter hinzu fügt kann gleichzeitig den Stoffwechsel vorteilhaft unterstützen und das Körperfeuer (Agni) stärken.

Khitchary – Rezept für alle Typen:

Zutaten:

  • 1 Becher gelber Mung Dal
  • 1 Becher Basmatireis
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 Karotte
  • 300 g Mangold
  • 1 EL Ghee
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL frisch zermörserten Koriandersamen
  • 1 TL frisch geriebenen Ingwer
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 4-5 Becher Wasser
  • 1/2 TL Steinsalz

Zubereitung

Mung Dal waschen und 2-4 Stunden einweichen, anschließend abgießen und abtropfen lassen.
Reis waschen und abtropfen lassen.
Fenchel und Karotte schälen und in mundgerechte Stücke würfeln.
Mangold putzen, waschen und in Streifen schneiden.
Ghee auf niedriger Stufe erwärmen, Samen hinzu geben und anschwitzen.
Frisch geriebenen Ingwer hinzu fügen. Zum Schluss die gemahlenen Gewürze in das Ghee geben.
Reis, Mung Dal und das Gemüse mit dem Gewürzsud vermischen.
Das Wasser hinzu fügen und zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und bei schwacher Hitze 25 – 30 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss salzen und mit frischen Kräutern garnieren.

Dieses Rezept wurde der „Ayurvedaküche – leicht und schnell“, pala verlag entnommen.

Weitere Kochbücher von mir sind: „Die Fünf-Elemente-Küche Indiens – Überlieferte Weisheit des Ayurveda – Gesund und vital für mehr Lebensqualität“, Bohmeier Verlag und „Ayurveda aus der Wunderküche“, edition hoch drei Verlag.

Zur Amazon-Autorenseite

Follow

Schreibe einen Kommentar