Diesen pikanten Winterkuchen möchte ich Dir nicht vorenthalten. Probiere ihn einfach aus.

Pikanter Kürbiskuchen

  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 180 g Butter
  • 1 Prise Steinsalz
  • 100 ml Wasser
  • 1 gehäuften TL Weinstein Backpulver (5 g)
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 1 – 2 cm Ingwerscheibe
  • 1 Quitte (nach Wahl)
  • 1/2 TL Steinsalz
  • Hallo Wach-Gewürzmischung

Wer einen Thermomix hat kann die Dinkel- und Buchweizenkörner frisch mahlen. Die Körner bekommst Du im Bioladen oder im Drogeriemarkt in der Bio-Ecke oder im Reformhaus.

Wenn Du keinen hast, dann findest Du beide Mehlsorten im Bioladen, im Drogeriemarkt in der Bio-Ecke oder im Reformhaus.

Alle Zutaten Mehl, Butter, Steinsalz, Backpulver und Wasser werden gemischt und zu einem Knetteig verarbeitet. Am Besten stellst Du den Teig für 20 bis 30 Minuten vor der Verarbeitung in den Kühlschrank.

Kuchenform mit Couscous oder Mehl bestreuen und den Teig mit der Hand in der Form verteilen.

Kürbis halbieren und entkernen.

Wenn Du einen Thermomix hast kannst Du Kürbis, Quitte und Ingwer im Mixtopf auf Stufe 6-8 in ein paar Sekunden zerkleinern. Achte darauf, dass das Gemüse nicht matschig wird.

Wenn Du keinen hast, dann schneide den Kürbis und die Quitte einfach in kleine Würfel. Den Ingwer kannst Du klein hacken und anschließend mit dem Kürbis-Quitte-Gemisch vermischen.

Die Masse wird nun in die Kuchenform gegeben und auf dem Teigboden verteilt. Zum Schluss kannst Du noch etwas salzen und HeideMarie Gewürzmischung Hallo Wach darüber streuen.

Der Kuchen wird bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad E-Herd für 30 – 40 Minuten gebacken.

Ich wünsche einen guten Appetit, liebe Grüße Martina

Schicke mir gerne einen Kommentar wie Dir das Rezept gefallen hat.

Wenn Du keine HeideMarie Gewürzmischung Hallo Wach hast, dann kannst Du sie über das Kontaktformular bei mir direkt bestellen.

 

Schreibe einen Kommentar